Kapelle St. Magnus

Eine Kapelle in Hattenhofen wird schon im Jahr 1280 erwähnt. Der jetzige Bau wurde im Jahr 1682 errichtet und am 23. September des gleichen Jahres konsekriert. Die letzte Restaurierung erfolgte 1987/88. Die stattliche Kapelle steht am Südrand des weit auseinandergezogenen, aus vier Anwesen bestehenden Weilers. Der Außenbau fällt durch seine geschmackvolle Farbgebung auf, die rostrote Gliederung auf weißem Grund zeigt. Der mit der Jahreszahl "1689" bezeichnete Hochaltar stammt vermutlich aus einer Dießener Werkstatt und enthält das Bild des Kapellenpatrons.